Aktuelles aus dem Verein

Weitere Erfolge in Riesa

|   News in Kader

Auch am zweiten Tag der Talentiade

in Riesa konnten die Youngster des WSC überzeugen. Vor allem der starke 2009er Jahrgang konnte durch sehr konzentriert ausgeführte Sprünge den Medaillenhunger stillen.

Verdient siegte Iven Prenzyna mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad seines Jahrganges. Eric Lepere sicherte mit seinen hohen Absprunghöhen und guten Tauchergebnissen den Doppelsieg des WSCs und wurde Zweiter. Jonas Fürstenau rundete das starke Ergebnis der 2009er Jungs mit einem guten 6. Platz ab. 

Ebenso zeigten die 2009er Mädchen, dass sie im deutschlandweiten Vergleich vorne mitspringen. Sylvana Rodriguez erkämpfte sich die Bronzemedaille. Emily Neffgen (Platz 5) und Aliana Reihs (Platz 6) werden das Osterferientraining intensiv nutzen, den 105c zu erlernen, um bei den nächsten Wettkämpfen beim Kampf um die Medaillenränge ein Wörtchen mitzureden können. Denn die Mädels müssen mit ihren  Schwierigkeitsgraden in ihren Wettkampfserien zulegen.

Den letzten Wettkampf des Tages bestritt das Geburtstagskind Rieke Bohnsack. Durch einen verpatzten 301c schrammte Rieke am Podestplatz vorbei und wurde Vierte.

Nun heißt es für die 2008er und 2009er Jahrgänge die nächsten Trainingswochen intensiv zu nutzen, um sich auf den wichtigsten Wettkampf des Jahres vorzubereiten, den DSV Sichtungswettkampf.

KS

Nach oben