Aktuelles aus dem Verein

Weihnachtsgrüße vom Vorstand des WSC

|   News in Kader

Liebe Mitglieder des Wasserspringerclub Rostock e.V.

Diese Weihnachtsgrüße sind geprägt von Emotionen und vielen Fragen die uns täglich vor neue Aufgaben und Entscheidungen stellen.
Vor einem Jahr hatten wir die Hoffnung, im nächsten Jahr wird es besser, die Pandemie haben wir im Griff und das tägliche Leben normalisiert sich.
Leider leben wir in einer Gesellschaft wo sich Minderheiten über das Gemeinwohl stellen können und damit auch Schicksal spielen dürfen. Querdenker, Impfgegner, Verschwörungstheoretiker bestimmen unseren Alltag und bekommen auch noch die gewünschten Plattformen. Dass diese Menschen unseren Alltag und das Gemeinwohl zerstören, interessiert nur wenige.
Wir versuchen ständig diese Unwetter zu umschiffen und unseren Verein schadlos durch diese Stürme zu manövrieren. Dank unseren Mitgliedern, den Trainern, Übungsleitern und vor allem den Athleten, haben wir eine Mannschaft, die uns dabei den Rücken stärkt.
Trotz dieser Bedingungen ist es uns gemeinsam gelungen, weitgehend den Trainings- und Wettkampfbetrieb unter den aktuellen Gegebenheiten abzusichern. Leider konnten wir unseren Springertag nicht durchführen und auch im nächsten Jahr sieht es nicht besser aus. Trotzdem konnten wir national und international Flagge zeigen. Die Medaillen von Jette Müller und Espen Prenzyna bei den JWM in Kiew waren die Krönung, das -i-Tüpfelchen in diesem Jahr. Dieses soll uns helfen Hoffnung zu geben, uns in unserer täglichen Arbeit zu motivieren, zielgerichtet und erfolgsorientiert Aufgaben zu lösen und jeden Tag mit dem nötigen gegenseitigen Respekt und Achtung unsere Arbeit zu erledigen.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2022.

WSC-Rostock e.V.

 

Vorstand

Rostock, Dezember 2021

Nach oben