Aktuelles aus dem Verein

Unsere erste Trainingswoche

|   News in Kader

Das jährliche Auftaktlager

war in diesem Jahr in Zinnowitz auf Usedom. Wir sind mit dem Zug hin – und zurückgefahren. Unsere Unterkunft war die Sportschule Zinnowitz, welche einen Sportplatz hat und direkt am Meer liegt. Vor dem Frühstück war täglich eine kurze Frühtrainingseinheit angesagt. Mal machten wir Zumba und Yoga, mal sprangen wir Seil.

Nach dem Frühstück am ersten Tag sind wir zum Strand gegangen. Dort haben wir Sportspiele gespielt, Beweglichkeitsübungen gemacht und sind durch den Sand und durch das Wasser gesprintet. Zum Schluss durften wir noch zur Abkühlung in der Ostsee baden. Nach dem Vormittagstraining gingen wir zurück zur Unterkunft und aßen Mittag. Nach einer Pause ging es weiter mit Stationstraining. Wir wurden in Teams aufgeteilt und zu den verschiedenen Stationen geschickt. Dehnung, Kraft, Handstände und Abnahmen für Schulnoten und das Sportabzeichen standen auf dem Programm. Am Ende jeden Tages kam es zu einer Handstandabnahme, bei der wir alle einen gestandenen Handstand vorzeigen mussten. Für jeden nicht gestandenen Handstand musste die ganze Gruppe 100 Meter laufen. Aus diesem Grund wurde spätestens nach dem ersten Tag fleißig Handstand geübt. Nach dem Abendessen hatten wir bis zur Nachtruhe Freizeit, in der wir trainingsgruppenübergreifend Spiele spielten und auch die kleinsten Sportler mal die „Großen“ kennenlernten.

Am letzten ganztägigen Trainingstag hatten wir nochmal ein bisschen mehr Spaß. Nach einer ersten Trainingseinheit mit prophylaktischer Gymnastik, Dehnung, einem Fußballturnier und einer Sprint-Staffel folgte ein spaßiger Nachmittag. Wir surften auf einem Stand Up Paddel Board und hatten viel Spaß. Am Nachmittag folgte dann wieder Stationsarbeit. Das Training für diesen Tag endete natürlich mit der Handstandabnahme und dem anschließenden Laufen, ehe wir uns dann alle kurz ausruhen konnten. Nach dem Abendessen ging es nämlich mit einem kurzen Ausflug zur Seebrücke weiter. Auf dem Weg dorthin kamen wir an einer kleinen Go-Kart Bahn vorbei auf der die Gewinner der Sprint-Staffel ein paar Runden drehen durften, außerdem wurde uns allen eine Kugel Eis spendiert. Zum Glück hatten wir gutes Wetter, denn am Ende konnten wir im Anblick eines schönen Sonnenuntergangs noch auf die Seebrücke gehen und den Ausblick genießen. Als wir wieder zurück kamen war Koffer packen angesagt.

Am nächsten Morgen bestand das Frühtraining aus Betten abziehen und Zimmer aufräumen. In der letzten Trainingseinheit des diesjährigen Auftaktlagers wurde noch einmal Haltung und Spannung trainiert und die großen Sportler kämpften sich durch eine Einheit Intervallläufe.

Trotz vielen schweren Beinen und Muskelkater war es ein schöner Auftakt für das neue Trainings- und Wettkampfjahr!

 

Naomi und Thalea

Nach oben